Sehenswürdigkeiten in ...

Frankreich

- Bretagne

- Elsass

- Lyon

- Marseille

- Nizza

- Normandie

- Paris

- Provence & Cote d'Azur

- Straßburg

- Südfrankreich

Italien

- Florenz

- Mailand

- Neapel

- Palermo

- Rom

- Sizilien

- Südtirol

- Toskana

- Venedig

- Verona

Spanien

- Andalusien

- Barcelona

- Ibiza (mit Formentera)

- Madrid

- Malaga

- Mallorca

- Menorca

- Palma de Mallorca

- Sevilla

- Valencia

Südeuropa Weitere

- Griechenland

- Athen

- Korfu

- Kreta

- Rhodos

- Kroatien

- Istrien

- Portugal

- Lissabon

- Türkei

- Istanbul

- Zypern

Österreich & Schweiz

- Graz

- Innsbruck

- Linz

- Salzburg

- Wien

- Schweiz

- Basel

- Zürich

Osteuropa

- Bratislava

- Budapest

- Danzig

- Krakau

- Moskau

- Prag

- Riga

- St. Petersburg

- Warschau

Nordwesteuropa

- Belgien

- Brüssel

- England

- Cornwall

- London

- Irland

- Dublin

- Luxemburg

- Niederlande

- Amsterdam

- Den Haag

- Rotterdam

- Schottland

- Edinburgh

- Wales

Skandinavien

- Dänemark

- Kopenhagen

- Finnland

- Helsinki

- Norwegen

- Oslo

- Schweden

- Göteborg

- Stockholm

Service

- Sehenswürdigkeiten Europa

- Impressum & Kontakt

Straßburg Sehenswürdigkeiten

Straßburg ist die Hauptstadt der Region Elsass. Die rund 280.000 Einwohner zählende Stadt im Osten Frankreichs ist Sitz der Präfektur des Départements Bas-Rhin sowie einer Reihe von europäischen Einrichtungen, wie z.B. Europaparlament, europäischer Gerichtshof für Menschenrechte sowie Europarat.

Straßburg hat zahlreiche Sehenswürdigkeiten. Die Stadt liegt an der Ill, die die Grande Île umfließt, auf der sich die Altstadt befindet, die 1988 zum Weltkulturerbe der UNESCO erklärt wurde. Die östlichen Stadtteile werden durch den Rhein begrenzt.

Insgesamt ist Straßburg in 14 Stadtteile aufgeteilt. Im Juli und August betragen die Temperaturen 25 Grad Celsius, im Januar rund 4 Grad Celsius.

Top Sehenswürdigkeiten Straßburg

Straßburger Münster, Palais Rohan, Palais Rhin, Kammerzellhaus, Kléberplatz, Hanauer Hof, Temple Neuf, Passerelle des deux Rives, Thomaskirche, Stephanskapelle, Musée des Beaux Arts, Musée des Arts décoratifs, Cabinet des estampes et dessins, Musée Tomi Ungerer, Musée zoologique, Le Vaisseau

Straßburg Sehenswürdigkeiten kurz vorgestellt

Das Straßburger Münster ist eine römisch-katholische Kirche und eine der bedeutendsten Kathedralen in der Geschichte der Architektur. Außerdem ist das Gebäude aus rosa Vogesensandstein eines der größten Sandsteinbauten der Welt. Die Kathedrale wurde in der Zeit zwischen 1176 und 1439 zuerst im romanischen und später im gotischen Stil gebaut. Bemerkenswert ist auch das Inventar des Straßburger Münsters mit Wandteppichen, Apostelbüsten, Skulpturengruppe und der astronomischen Uhr.

Das Palais Rohan zählt zu den bedeutendsten Bauwerken Straßburgs und stellt den Höhepunkt der barocken Kunst vor Ort dar. Seit Ende des 19. Jahrhunderts befinden sich in dem Gebäude die drei Museen Musée archéologique, Musée des Arts décoratifs und Musée des Beaux-Arts.

Das Musée des Beaux-Arts beherbergt die Skulpturen- und Gemäldesammlung alter Meister. Künstler aus dem nichtober-rheinischen Raum werden ab dem 14. Jahrhundert, Künstler aus dem oberrheinischen Raum ab 1681 gezeigt. Insgesamt besitzt das Museum 865 Bilder, zu denen u.a. Werke von Botticelli, Rubens, van Dyck, El Greco, de Goya, Rousseau und Courbet gehören.

Das Palais du Rhin ist der ehemalige Kaiserpalast, der in der Zeit von 1884 bis 1889 erbaut wurde. Besonders auffällig ist die, das Gebäude beherrschende, pickelhaubenartige Kuppel. Umgeben ist das Gebäude von einem schmiedeeisernen Gitter und einem weitläufig angelegten Garten.

Beim Temple Neuf handelt es sich um eine fünfschiffige lutherische Kirche. Erbaut wurde sie zwischen 1874 und 1877 von dem Architekten Émile Salomon. Zur Ausstattung der neuromanischen Kirche gehören auch Grabdenkmäler aus dem Vorgängerbau, wie z.B. von Johannes Tauler oder Bischof Ortwein.

Das Le Vaisseau ist ein Technik- und Wissenschaftszentrum für Kinder und Jugendliche im Alter von 3 bis 15 Jahre. Eröffnet wurde es im Februar 2005. Das Zentrum beinhaltet Wechsel- und Dauerausstellungen sowie einen pädagogischen Garten. Außerdem werden 3D-Filme gezeigt und Workshops veranstaltet.

Die Thomaskirche ist eine protestantische Kirche mit großer architektonischer und kulturgeschichtlicher Bedeutung für die Stadt Straßburg. Außerdem ist sie die einzige Hallenkirche im Elsass.

Berühmt ist sie für ihre Orgel aus dem Jahr 1741 von Johann Andreas Silbermann. Ausgestattet ist die Thomaskirche mit Fresken vom Heiligen Michael. Die Bleiglas- und Langhausfenster sind teilweise noch erhalten.