Sehenswürdigkeiten in ...

Frankreich

- Bretagne

- Elsass

- Lyon

- Marseille

- Nizza

- Normandie

- Paris

- Provence & Cote d'Azur

- Straßburg

- Südfrankreich

Italien

- Florenz

- Mailand

- Neapel

- Palermo

- Rom

- Sizilien

- Südtirol

- Toskana

- Venedig

- Verona

Spanien

- Andalusien

- Barcelona

- Ibiza (mit Formentera)

- Madrid

- Malaga

- Mallorca

- Menorca

- Palma de Mallorca

- Sevilla

- Valencia

Südeuropa Weitere

- Griechenland

- Athen

- Korfu

- Kreta

- Rhodos

- Kroatien

- Istrien

- Portugal

- Lissabon

- Türkei

- Istanbul

- Zypern

Österreich & Schweiz

- Graz

- Innsbruck

- Linz

- Salzburg

- Wien

- Schweiz

- Basel

- Zürich

Osteuropa

- Bratislava

- Budapest

- Danzig

- Krakau

- Moskau

- Prag

- Riga

- St. Petersburg

- Warschau

Nordwesteuropa

- Belgien

- Brüssel

- England

- Cornwall

- London

- Irland

- Dublin

- Luxemburg

- Niederlande

- Amsterdam

- Den Haag

- Rotterdam

- Schottland

- Edinburgh

- Wales

Skandinavien

- Dänemark

- Kopenhagen

- Finnland

- Helsinki

- Norwegen

- Oslo

- Schweden

- Göteborg

- Stockholm

Service

- Sehenswürdigkeiten Europa

- Impressum & Kontakt

Rom Sehenswürdigkeiten

Rom, die geschichtsträchtige Hauptstadt von Italien, steckt voller touristischer Attraktionen. Auf Schritt und Tritt begegnet man Orten und Bauwerken, die mit der Weltgeschichte verbunden sind. Jeder lernt zwar schon in der Schulzeit die eine oder andere der Sehenswürdigkeiten von Rom kennen, doch wir wollen helfen dieses Wissen noch einmal aufzufrischen.

Top Sehenswürdigkeiten Rom

Vatikan, Petersdom, Engelsburg, Katakomben, Forum Romanum, Kaiserforen, Caracalla-Thermen, Kolosseum, Circus Maximus, Pantheon, Kirche San Paolo, Basilika San Giovanni, Nationaldenkmal Vittorio Emanuele II., Fontana di Trevi (Trevi Brunnen), Spanische Treppe, Aussichtsanhöhe Garibaldi mit einer phantastischen Panorama-Ansicht Roms

Rom Sehenswürdigkeiten kurz vorgestellt

Der Vatikan
Allein für den Besuch des Vatikans benötigt man einen ganzen Tag. Unter den weltberühmten Kunstsammlungen ist die Sixtinische Kapelle mit den Bildern von Michelangelo (z.B. "Die Erschaffung Adams") das Prunkstück.

Der Petersdom
Da der der oberste Jünger Petrus in den Gärten des Vatikans gekreuzigt wurde, entstand hier ab 1506 an der Stelle der alten Grabeskirche der Petersdom. Die Kirche ist mit über 15.000 Quadratmetern überbauter Fläche und einem Fassungsvermögen von 20.000 Menschen das größte Gotteshaus der Welt.

Die Engelsburg
Ursprünglich als Mausoleum für den römischen Kaiser Hadrian und seine Nachfolger errichtet, ließen die Päpste des Mittelalters das Gebäude zur Fluchtburg umbauen, die durch unterirdischen Gänge vom Vatikan zu erreichen war.

Die Katakomben
Die vielen unterirdischen Gänge in Rom sind auch als Katakomben, die Bestattungsstätten der Römer, bekannt. Hier versammelten sich die frühen Christen zu ihren Gottesdiensten. Eine solche zum Museum ausgebaute Anlage befindet im Süden Roms an der berühmten Via Appia.

Forum Romanum, Kaiserforen und Caracella-Thermen
Ab dem 6. Jahrhundert wurde das heutige Forum Romanum zum römischen Zentrum ausgebaut. Hier finden sich Tempel aus der frühen römischen Zeit (z.B. der Tempel des Saturn) genau so wie Bauwerke der Kaiserzeit (z.B. der Titusbogen). Parallel zu dieser Anlage werden seit einigen Jahren die Kaiserforen frei gelegt, die sich vor allem mit der Säule des Trajan verbinden. In der Nähe befinden sich auch die antiken Caracella-Thermen.

Kolosseum 
Das beeindruckendste römische Bauwerk ist das Kolosseum, der größte geschlossene Bau der Antike. Bis zu 50.000 Besucher konnten hier Gladiatorenkämpfe und Theateraufführungen verfolgen. Ganze Landschaften konnten hier in wenigen Minuten per Lastenaufzug aufgebaut werden und überliefert sind sogar nachgestellte Seeschlachten.

Der Circus Maximus

war der Austragungsort der beliebten Wagenrennen. Auf den Tribünen, von denen heute nur noch die südliche steht, sollen 150.000 bis 300.000 Zuschauer Platz gefunden haben.

Bauwerke des Barock
So bewundernswert auch die Paläste oder Kirchen des Barock in Rom auch sind, als Touristenattraktionen für diese Epoche in Rom haben ihnen öffentliche Brunnen wie Fontana di Trevi oder die Spanische Treppe den Rang abgelaufen. Sie begleiten die Leichtigkeit des Flanierens genau so wie die vielen Geschäfte und Restaurants. Denn die italienische Lebensart ist auch eine Attraktion.

Das Pantheon
Der größte Kuppelbau der Antike ist das Pantheon, das heute noch bewundert werden kann. Noch bis vor 200 Jahren war die Kuppel des Pantheon die größte der Welt. Das Bauwerk entstand etwa 118 bis 125 n. Chr. und ist seit dem Jahr 609 katholische Kirche.

Kirchen aus dem 4. Jahrhundert n. Chr. sind die Kirche San Paolo und die Basilika Sam Giovanni.