Sehenswürdigkeiten in ...

Frankreich

- Bretagne

- Elsass

- Lyon

- Marseille

- Nizza

- Normandie

- Paris

- Provence & Cote d'Azur

- Straßburg

- Südfrankreich

Italien

- Florenz

- Mailand

- Neapel

- Palermo

- Rom

- Sizilien

- Südtirol

- Toskana

- Venedig

- Verona

Spanien

- Andalusien

- Barcelona

- Ibiza (mit Formentera)

- Madrid

- Malaga

- Mallorca

- Menorca

- Palma de Mallorca

- Sevilla

- Valencia

Südeuropa Weitere

- Griechenland

- Athen

- Korfu

- Kreta

- Rhodos

- Kroatien

- Istrien

- Portugal

- Lissabon

- Türkei

- Istanbul

- Zypern

Österreich & Schweiz

- Graz

- Innsbruck

- Linz

- Salzburg

- Wien

- Schweiz

- Basel

- Zürich

Osteuropa

- Bratislava

- Budapest

- Danzig

- Krakau

- Moskau

- Prag

- Riga

- St. Petersburg

- Warschau

Nordwesteuropa

- Belgien

- Brüssel

- England

- Cornwall

- London

- Irland

- Dublin

- Luxemburg

- Niederlande

- Amsterdam

- Den Haag

- Rotterdam

- Schottland

- Edinburgh

- Wales

Skandinavien

- Dänemark

- Kopenhagen

- Finnland

- Helsinki

- Norwegen

- Oslo

- Schweden

- Göteborg

- Stockholm

Service

- Sehenswürdigkeiten Europa

- Impressum & Kontakt

Paris Sehenswürdigkeiten

Paris, die Hauptstadt Frankreichs, zählt zu den berühmtesten und schillerndsten Städten der Welt. Neben New York und London ist sie eine der wichtigsten Metropole der westlichen Welt. In der gesamten Metropolregion von Paris leben etwa 12 Millionen Menschen. Kaum eine Stadt hat einen ähnlichen Ruf wie Paris. Sie gilt als Stadt der Liebe und der Liebenden, es gibt wohl nur wenige Menschen, die Paris nicht mit Romantik und Liebe verbinden und das Nachtleben von Paris ist nahezu legendär.

Für die Anreise mit dem Flugzeug wichtig: Ausführliche Infos über die Flughäfen von Paris gibt es auf www.flughafen-paris.info

Als Metropole hat Paris sehr viele Sehenswürdigkeiten zu bieten. Für jeden Geschmack ist etwas dabei und alles aufzuzählen, wäre schlicht ein Fass ohne Boden.

Top Sehenswürdigkeiten Paris

Eiffelturm, Notre Dame de Paris, Louvre, Musée National d’Art Moderne, Moulin Rouge, Place de la Concorde, Montmartre, Quartier Latin, Arc de Triomphe, Pigalle, Avenue des Champs-Élysées, Sacré-Cœur, Musée d’Orsay, Hôtel de Ville, Élysée-Palast

Paris Sehenswürdigkeiten kurz vorgestellt

Wer an Paris und seine Sehenswürdigkeiten denkt, dem kommt meist automatisch zuerst der Eiffelturm in den Sinn.

Er ist das Wahrzeichen der Stadt und kaum ein Besucher verlässt Paris, ohne den Eiffelturm besichtigt zu haben. Zur Weltausstellung 1889 in Paris wurde der 300 Meter hohe Stahlfachwerkturm direkt an der Seine erbaut.

Rechnet man die Fernsehantenne dazu, erreicht der Turm 324 Meter. Jährlich besuchen mehr als sechs Millionen Touristen den Eiffelturm. Besucher haben die Möglichkeit, 3 Plattformen in unterschiedlicher Höhe zu besichtigen. Die höchste Plattform befindet sich auf 276 Meter Höhe.

Der Louvre war einst französischer Königspalast. Zusammen mit dem zerstörten Palais des Tuileries bildete der Louvre das Pariser Stadtschloss. Heute befindet sich im Louvre ein weltbekanntes Museum. Jährlich etwa 8,3 Millionen Besucher machen den Louvre zum meist besuchtesten Museum der Welt.
Viele Besucher kommen, um einmal die weltberühmte Mona Lisa von Leonardo da Vinci zu bestaunen.

Der Place de la Concorde ist der größte Platz der Stadt. Er liegt mitten im Stadtzentrum. Von hier zweigt die Prachtstraße von Paris, die Avenue des Champs-Élysées ab, die bis hin zum Arc de Triomphe führt. Zwischen 1755 und 1775 erbaut, war der Platz zunächst ein „Königlicher Platz“ (Place Royale). 1795 wurde der Platz in Place de la Concorde umbenannt. Ein Geschenk des Ägypters Muhammad Ali an die französische Regierung, der berühmte 22 Meter hohe Obelisk, befindet sich im Zentrum des Place de la Concorde.

Das Moulin Rouge ist ein weltberühmtes Varieté im Stadtteil Montmartre. Namensgebend für das 1889 eröffnete Theater ist die Nachbildung einer roten Mühle auf dem Dach. Die berühmtesten Stars von Paris traten in der Anfangszeit im Moulin Rouge auf.

Zunächst wurden hier Bälle aufgeführt. Vor allem der Cancan und der Chahut sind Tänze, die im Moulin Rouge von Tänzerinnen gezeigt wurden. Später wurde das Moulin Rouge auch als Aufführort für Operetten und Revuen bekannt.