Sehenswürdigkeiten in ...

Frankreich

- Bretagne

- Elsass

- Lyon

- Marseille

- Nizza

- Normandie

- Paris

- Provence & Cote d'Azur

- Straßburg

- Südfrankreich

Italien

- Florenz

- Mailand

- Neapel

- Palermo

- Rom

- Sizilien

- Südtirol

- Toskana

- Venedig

- Verona

Spanien

- Andalusien

- Barcelona

- Ibiza (mit Formentera)

- Madrid

- Malaga

- Mallorca

- Menorca

- Palma de Mallorca

- Sevilla

- Valencia

Südeuropa Weitere

- Griechenland

- Athen

- Korfu

- Kreta

- Rhodos

- Kroatien

- Istrien

- Portugal

- Lissabon

- Türkei

- Istanbul

- Zypern

Österreich & Schweiz

- Graz

- Innsbruck

- Linz

- Salzburg

- Wien

- Schweiz

- Basel

- Zürich

Osteuropa

- Bratislava

- Budapest

- Danzig

- Krakau

- Moskau

- Prag

- Riga

- St. Petersburg

- Warschau

Nordwesteuropa

- Belgien

- Brüssel

- England

- Cornwall

- London

- Irland

- Dublin

- Luxemburg

- Niederlande

- Amsterdam

- Den Haag

- Rotterdam

- Schottland

- Edinburgh

- Wales

Skandinavien

- Dänemark

- Kopenhagen

- Finnland

- Helsinki

- Norwegen

- Oslo

- Schweden

- Göteborg

- Stockholm

Service

- Sehenswürdigkeiten Europa

- Impressum & Kontakt

Mailand Sehenswürdigkeiten

Mailand, die zweitgrößte Stadt Italiens, ist mit ca. 1,3 Millionen Einwohnern das wirtschaftliche und kulturelle Zentrum Oberitaliens. Die Metropole liegt in der Lombardei, genauer gesagt in der Poebene zwischen den Flüssen Lambro im Osten und Olona im Westen. Der Innenstadtbereich wird von zahlreichen Kanälen durchzogen, die beide Flüsse miteinander verbinden und zudem eine schiffbare Verbindung zu den oberitalienischen Seen herstellen. Bis ins 20. Jahrhundert waren die Kanäle von entscheidender Bedeutung für Wirtschaft und Verkehr. Noch heute prägen sie das Stadtbild Mailands.

In Sachen Mode, Medien und Design ist Mailand nicht nur in Italien führend, sondern eine Stadt die auf globaler Ebene Trends setzt. Zudem genießt Mailand als Messestadt und als Heimat traditionsreicher Fußballclubs Weltruhm.

Die Stadt hat jede Menge Sehenswürdigkeiten zu bieten, wie die Mailänder Scala, den gotischen Dom oder das berühmte Modeviertel. Kunst und Kultur werden in Mailand groß geschrieben. Viele Weltberühmte Kunstwerke sind hier in Galerien und Museen zu besichtigen, wie beispielsweise Leonardo da Vincis berühmtes Abendmahlsbild.

Top Sehenswürdigkeiten Mailand

Mailänder Dom, Basilika Sankt Ambrosio, Burg Sforza, Viktor-Emanuel-Galerie, Santa Maria delle Grazie, Piazza del Duomo, Porta Garibaldi, Porta Romana, Porta Venezia, Museum Bagatti Valsecchi, Pinakothek Brera

Mailand Sehenswürdigkeiten - einige davon kurz vorgestellt

Der Mailänder Dom gehört zu den berühmtesten Bauwerken ganz Europas. Das Gesamtbauwerk ist 109 Meter breit, 157 Meter lang und in fünf Kirchenschiffe unterteilt. Der Mailänder Dom ist eines der größten Sakralbauwerke weltweit. Besonders sehenswert sind die gigantischen Glasfenster im Chor. Das gotische Bauwerk wurde 1386 begonnen und erst 1858 komplett fertig gestellt. Eine Besonderheit ist das begehbare Dach, von dem aus man einen herrlichen Ausblick auf ganz Mailand hat.

Die noch aus frühchristlicher Zeit stammende Basilika Sankt Ambrosio ist eine der schönsten erhaltenen Hallenkirchen Europas. Sie beherbergt die Grabstätten vieler Bischöfe und Märtyrer. Auch das Grab des Kirchenvaters Ambrosius, nach dem die Basilika benannt ist, befindet sich dort.

Über mehrere Jahrhunderte herrschten die Herzöge von Sforza in Mailand. In der nordwestlichen Altstadt befindet sich auf der Piazza Castello ihr Stadtschloss Burg Sforza. Der Bau wurde zunächst 1450 als wehrhaftes Kastell am Standort der zerstörten Visconti-Burg errichtet. Ende des 15. Jahrhundert wurden die Räumlichkeiten des Schlosses mit zahlreichen Fresken neu gestaltet. An den Arbeiten wirkten bekannte Künstler wie Filarete, Cesario Cesariano und Leonardo Da Vinci mit. Heute befindet sich im Inneren ein Museum für antike Kunst und Archäologie, in dem unter anderem Werke von Michelangelo gezeigt werden. Sehr schön gestaltet sind die Parkanlagen der Burg Sforza, in denen sich ein Aussichtsturm und ein Triumphbogen befinden.

Die Dominikanerkirche Santa Maria delle Grazie wurde 1490 erbaut. Die Herzöge von Sforza, die den Bau veranlassten, wählten die Kirche als ihre Begräbnisstätte aus. Der Innenraum mit Kirchenschiff und Chor ist in einem schlichten zweifarbigen Ton gehalten. Die Santa Maria delle Grazie beherbergt das berühmte Abendmahlsgemälde von Leonardo da Vinci.

In Mailand befindet sich mit der Viktor-Emanuel-Galerie Italiens renommierteste Einkaufsgalerie. Zu Ehren des Königs Viktor Emanuel II. wurde im 19. Jahrhundert eine prachtvolle Einkaufspassage errichtet. Die Passage wurde 1867 in der Nähe des Mailänder Doms eröffnet.

Mehrere Straßen führen zu einem großen achteckigen Platz in der Mitte. Die Straßen der Viktor-Emanuel-Galerie sind mit einem Glasdach überdacht, das über dem Platz eine Glaskuppel von 47 Metern Höhe bildet. Alle Gebäude sind reich mit Marmor, Fresken und Stuck verziert. In der Passage sind neben edlen Boutiquen viele Bars und Restaurants angesiedelt.