Sehenswürdigkeiten in ...

Frankreich

- Bretagne

- Elsass

- Lyon

- Marseille

- Nizza

- Normandie

- Paris

- Provence & Cote d'Azur

- Straßburg

- Südfrankreich

Italien

- Florenz

- Mailand

- Neapel

- Palermo

- Rom

- Sizilien

- Südtirol

- Toskana

- Venedig

- Verona

Spanien

- Andalusien

- Barcelona

- Ibiza (mit Formentera)

- Madrid

- Malaga

- Mallorca

- Menorca

- Palma de Mallorca

- Sevilla

- Valencia

Südeuropa Weitere

- Griechenland

- Athen

- Korfu

- Kreta

- Rhodos

- Kroatien

- Istrien

- Portugal

- Lissabon

- Türkei

- Istanbul

- Zypern

Österreich & Schweiz

- Graz

- Innsbruck

- Linz

- Salzburg

- Wien

- Schweiz

- Basel

- Zürich

Osteuropa

- Bratislava

- Budapest

- Danzig

- Krakau

- Moskau

- Prag

- Riga

- St. Petersburg

- Warschau

Nordwesteuropa

- Belgien

- Brüssel

- England

- Cornwall

- London

- Irland

- Dublin

- Luxemburg

- Niederlande

- Amsterdam

- Den Haag

- Rotterdam

- Schottland

- Edinburgh

- Wales

Skandinavien

- Dänemark

- Kopenhagen

- Finnland

- Helsinki

- Norwegen

- Oslo

- Schweden

- Göteborg

- Stockholm

Service

- Sehenswürdigkeiten Europa

- Impressum & Kontakt

Lyon Sehenswürdigkeiten

Lyon, die drittgrößte Stadt Frankreichs, liegt am Zusammenfluss von Saon und Rhone zwischen dem Zentralmassiv im Südwesten und den Alpen im Osten. Bekannt ist Lyon als eines der wichtigsten gastronomischen Zentren Frankreichs. Außerdem ist die Stadt reich an Sehenswürdigkeiten, die sich vor allem in der zum UNESCO Weltkulturerbe zählenden Altstadt konzentrieren.

Top Sehenswürdigkeiten Lyon

Plan Lumière, Notre Dame de Fourvière, Kathedrale von Lyon, Tour métallique de Fourvière, Straße des ersten Films, Vieux Lion, Palace Bellecour, Römisches Amphitheater, Place des Terreaux, Hotel de Ville, Oper von Lyon

Lyon Sehenswürdigkeiten - einige davon kurz vorgestellt

Der Plan Lumière
1989 wurde beschlossen, die wichtigsten Gebäude Lyons nach einem Plan des Künstlers Roland Jéol zu beleuchten. So wird beispielsweise die Kathedrale der Stadt jeden Abend in ein buntes Farbenmeer getaucht. Mittlerweile wurde der Plan Lumière auch in über 200 anderen Städten Frankreichs umgesetzt.

Die Basilika Notre Dame de Fourvière
Einer der architektonisch spektakulärsten Kirchenbauten Frankreichs ist die Basilika Notre Dame de Fourvière. Das Bauwerk wurde zwischen 1872 und 1896 im romanischen und neobyzantinischen Stil errichtet.

Besonders markant sind die vier Türme mit hohen Spitzen, die von byzantinischen Kreuzen abgeschlossen werden. Im Inneren ist die Basilika mit reichen Holzschnitzereien, Mosaiken und Malereien ausgestattet.

Die Kathedrale von Lyon
Nicht weit entfernt von der Basilika Notre Dame de Fourvière befindet sich die Kathedrale von Lyon. Sie wurde am Ufer der Saone errichtet. Mit dem Bau wurde bereits 1165 begonnen. Der 1481 vollendete Kirchenbau erlebte eine wechselvolle Geschichte. In ihm fanden Konzilien und Papstweihen statt. Sie erlebte die Hochzeiten der Medicis und die Ernennung Richelieus zum Kardinal. Architektonisch enthält die Kathedrale Elemente des romanischen und gotischen Stils. Besonders sehenswert ist die 10 Meter hohe astronomische Uhr aus dem 14. Jahrhundert.

Der Tour métallique de Fourvière
Auf dem Hügel von Fourvière wurde 1894 eine Nachbildung des Pariser Eiffelturms errichtet. Das 85 Meter hohe Stahlgerüst war bis 1953 ein begehbarer Aussichtsturm. Heute ist der Tour mètallique zum Sendemast für Radio, Fernsehen und Mobilfunk umgebaut worden. Dennoch gilt er als Wahrzeichen der Stadt, das einst einen laizistischen Kontrapunkt zu den Kirchenbauten des späten 19. Jahrhunderts setzen sollte.

Die Straße des ersten Films
In Lyon wurde 1895 der weltweit erste Film gedreht. Die „Straße des ersten Films“ liegt im achten Stadtbezirk. Hier machten die Gebrüder Lumière, die Erfinder des modernen Kions, ihre ersten Versuche. Ihr Wohnhaus kann man heute besichtigen, in ihrer Chemiefabrik befindet sich ein Kino. Außerdem ist in der Straße des ersten Films ein Museum zur Filmgeschichte, das Institute Lumière, angesiedelt.

Vieux Lyon
Als „altes Lyon“ bezeichnet man das Stadtviertel am Fuß des Hügels Fourvière und am Ufer der Saone. Hier ist noch einiges an Bausubstanz aus dem Mittelalter erhalten. Durch die kleinen Gassen kann man gemütlich schlendern und in eines der vielen Restaurants einkehren.

Zu Recht hat Lyons Gastronomie den Ruf, die beste ganz Frankreichs zu sein. Und vor der historischen Kulisse des Vieux Lyon schmeckt das Essen noch einmal so gut. Die Gassen des alten Lyon sind über zahlreiche Gänge und Innenhöfe, die Traboules, miteinander verbunden. Der sehenswerte Tour Rose befindet sich in einem der Innenhöfe.