Sehenswürdigkeiten in ...

Frankreich

- Bretagne

- Elsass

- Lyon

- Marseille

- Nizza

- Normandie

- Paris

- Provence & Cote d'Azur

- Straßburg

- Südfrankreich

Italien

- Florenz

- Mailand

- Neapel

- Palermo

- Rom

- Sizilien

- Südtirol

- Toskana

- Venedig

- Verona

Spanien

- Andalusien

- Barcelona

- Ibiza (mit Formentera)

- Madrid

- Malaga

- Mallorca

- Menorca

- Palma de Mallorca

- Sevilla

- Valencia

Südeuropa Weitere

- Griechenland

- Athen

- Korfu

- Kreta

- Rhodos

- Kroatien

- Istrien

- Portugal

- Lissabon

- Türkei

- Istanbul

- Zypern

Österreich & Schweiz

- Graz

- Innsbruck

- Linz

- Salzburg

- Wien

- Schweiz

- Basel

- Zürich

Osteuropa

- Bratislava

- Budapest

- Danzig

- Krakau

- Moskau

- Prag

- Riga

- St. Petersburg

- Warschau

Nordwesteuropa

- Belgien

- Brüssel

- England

- Cornwall

- London

- Irland

- Dublin

- Luxemburg

- Niederlande

- Amsterdam

- Den Haag

- Rotterdam

- Schottland

- Edinburgh

- Wales

Skandinavien

- Dänemark

- Kopenhagen

- Finnland

- Helsinki

- Norwegen

- Oslo

- Schweden

- Göteborg

- Stockholm

Service

- Sehenswürdigkeiten Europa

- Impressum & Kontakt

Kopenhagen Sehenswürdigkeiten

Kopenhagen ist die Hauptstadt und das wirtschaftliche und kulturelle Zentrum Dänemarks. Zudem ist die mehr als 500.000 Einwohner zählende Stadt der Sitz des dänischen Königshauses und des Parlaments. Kopenhagen liegt an der Ostseeküste der Insel Seeland und wird durch Öresund von der Küste Schwedens getrennt. Somit liegt Kopenhagen geographisch dem schwedischen Festland näher als dem dänischen.

Kopenhagen blickt auf eine lange Geschichte zurück. Die Stadt entstand um eine im 12. Jahrhundert errichtete Burg herum. Die günstige Lage ließ Kopenhagen im 13. Jahrhundert zu einem wichtigen Verkehrs- und Handelsknotenpunkt im Ostseeraum aufsteigen. Auch Kriege, Seuchen und Brände konnten die Stadt nicht in ihrer Entwicklung zurückwerfen.

Die traditionelle skandinavische Architektur blieb in Kopenhagen weitgehend erhalten und prägt heute das Stadtbild ebenso wie die neuere Bausubstanz, die im 19. und 20. Jahrhundert hinzukam.

10 Top Sehenswürdigkeiten Kopenhagen

Kleine Meerjungfrau, Nationalmuseum, Rathausplatz, Runder Turm, Schloss Amalienborg, Frederikskirche, Sankt Petri Kirche, Tivoli, Schloss Christiansborg, Schloss Rosenborg. Weitere Infos über Kopenhagen gibt es auch noch auf dieser Seite.

Kopenhagen Sehenswürdigkeiten - einige davon kurz vorgestellt

Die kleine Meerjungfrau
Das bekannteste Wahrzeichen Kopenhagens ist die kleine Meerjungfrau. Die Figur ist einem Märchen Hans Christian Andersens und einer Oper Anton Dvorsks entnommen. Sie wurde vom Bildhauer Edvard Eriksen 1913 in eine Bronzestatue umgesetzt. Die Skulptur der kleinen Meerjungfrau wiegt 175 Kilogramm und ist 1,25 Meter groß. Die Figur befand sich früher im Hafen und sitzt heute auf einem Stein im Wasser an der Uferpromenade Langelinie. Das Original wurde nach mehrfachen schweren Beschädigungen abgebaut und durch eine Kopie ersetzt. Für Restaurierungen oder die Präsentation auf Ausstellungen wird die kleine Meerjungfrau manchmal von ihrem Platz entfernt, so zuletzt anlässlich der Weltausstellung 2010.

Das Nationalmuseum
Im Prinzenpalais befinden sich die Hauptausstellungsräume des Dänischen Nationalmuseums. Es präsentiert die Geschichte Dänemarks von der Frühzeit bis in die Gegenwart. Vor allem aus der skandinavischen Frühgeschichte zeigt das Nationalmuseum einige spektakuläre Ausstellungsstücke wie den Kessel von Gundestrup, die Goldhörner von Gallehus und den Sonnenwagen von Trundholm.

Der Rathausplatz
Im Zentrum Kopenhagens befindet sich mit dem Rathausplatz einer der schönsten Plätze der Stadt. Hier laufen die wichtigsten Straßen und die Fußgängerzone zusammen. Der Rathausplatz ist ein beliebter Treffpunkt und Versammlungsort. An seinen Seiten wird er vom Rathaus aus dem Jahre 1893 und Häusersilhouetten aus den 1920er Jahren eingerahmt.

Der Runde Turm
Den besten Ausblick über die Altstadt hat man vom Runden Turm. Er wurde 1642 erbaut und diente lange Zeit als Observatorium für die Kopenhagener Universität. Noch heute ist er mit den Universitätsgebäuden verbunden. Vom Dach des 34 Meter hohen Turmes kann man einen hervorragenden Rundblick über Kopenhagen genießen.

Das Schloss Amalienborg
Das Residenzschloss der dänischen Königin befindet sich im Zentrum Kopenhagens. Jeden Tag wird am Schlosseingang um 12:00 die Wachablösung der Garde durchgeführt. Schloss Amalienborg besteht aus vier Palais, die einen achteckigen Platz umrahmen. Eines der Palais kann besichtigt werden, in einem weiteren befindet sich ein Museum. Der Schlosskomplex wurde im 17. Jahrhundert für Kopenhagener Adelige erbaut und erst später zum Königsschloss.

Die Frederikskirche
Unweit des Schlosses Amalienborg befindet sich die Frederikskirche. Es handelt sich um den wohl prachtvollsten Sakralbau der Stadt. Das auch als Marmorkirche bezeichnete Bauwerk wurde Mitte des 18. Jahrhunderts begonnen und nach König Frederik V. benannt.

Der Kuppelbau steht auf 12 Säulen, die die Kuppel mit einem Durchmesser von 31 Metern tragen. Da die Ausführung der Kirche in Marmor die Baukosten in die Höhe trieb, konnte die Frederikskirche erst 1847 vollendet werden.

Weitere Tipps und Infos zu Dänemark:

Wer nach seinem Besuch in Kopenhagen noch Urlaub in Dänemark machen möchte, der findet hier eine große Auswahl für Ferienhäuser in Dänemark. Wir selbst haben im Mai 2017 eine Kurzkreuzfahrt nach Aarhus und Kopenhagen gemacht. Dabei hat uns Kopenhagen sehr gut gefallen. Aarhus war aber auch interessant, aber da hatten wir leider Regen, so dass alles leider nicht so wirkt.