Sehenswürdigkeiten in ...

Frankreich

- Bretagne

- Elsass

- Lyon

- Marseille

- Nizza

- Normandie

- Paris

- Provence & Cote d'Azur

- Straßburg

- Südfrankreich

Italien

- Florenz

- Mailand

- Neapel

- Palermo

- Rom

- Sizilien

- Südtirol

- Toskana

- Venedig

- Verona

Spanien

- Andalusien

- Barcelona

- Ibiza (mit Formentera)

- Madrid

- Malaga

- Mallorca

- Menorca

- Palma de Mallorca

- Sevilla

- Valencia

Südeuropa Weitere

- Griechenland

- Athen

- Korfu

- Kreta

- Rhodos

- Kroatien

- Istrien

- Portugal

- Lissabon

- Türkei

- Istanbul

- Zypern

Österreich & Schweiz

- Graz

- Innsbruck

- Linz

- Salzburg

- Wien

- Schweiz

- Basel

- Zürich

Osteuropa

- Bratislava

- Budapest

- Danzig

- Krakau

- Moskau

- Prag

- Riga

- St. Petersburg

- Warschau

Nordwesteuropa

- Belgien

- Brüssel

- England

- Cornwall

- London

- Irland

- Dublin

- Luxemburg

- Niederlande

- Amsterdam

- Den Haag

- Rotterdam

- Schottland

- Edinburgh

- Wales

Skandinavien

- Dänemark

- Kopenhagen

- Finnland

- Helsinki

- Norwegen

- Oslo

- Schweden

- Göteborg

- Stockholm

Service

- Sehenswürdigkeiten Europa

- Impressum & Kontakt

Graz Sehenswürdigkeiten

Graz ist die zweitgrößte Stadt Österreichs und die Hauptstadt des Bundeslandes Steiermark. Mit seinen fast 300.000 Einwohnern ist Graz das wichtigste kulturelle und wirtschaftliche Zentrum im Süden der Alpenrepublik. Graz liegt im Grazer Becken zu beiden Seiten des Flusses Mur. Obwohl Graz zu drei Seien von Bergmassiven eingeschlossen ist, bestehen sehr gute Verkehrsanbindungen nach Norden Richtung Wien und nach Süden Richtung Maribor.

Schon zur Römerzeit war die Grazer Region dicht besiedelt. Granz selbst entstand rund um eine Burg aus dem 6. Jahrhundert. Graz stieg zur Habsburgischen Residenzstadt auf und ist heute ein wichtiges Zentrum für Bildung und Kultur. 2003 war es europäische Kulturhauptstadt. Die Grazer Altstadt und das Schloss Eggenberg zählen zum UNESCO Weltkulturerbe.

Top Sehenswürdigkeiten Graz

Grazer Schlossberg, Grazer Uhrenturm, Grazer Dom, Grazer Burg, Sporgasse, Palais Saurau, Stiegenkirche, Palais Attems, Sackstraße, Herrengasse

Graz Sehenswürdigkeiten - einige davon kurz vorgestellt

Die meisten Sehenswürdigkeiten befinden sich in der Grazer Altstadt, deren Mittelpunkt vom Schlossberg gebildet wird. Auf der 123 Meter hohen Erhebung wurde eine Burg errichtet, die niemals eingenommen werden konnte. Außerdem kann man dort den 98 Meter tiefen Türkenbrunnen, den Glockenturm und als Grazer Wahrzeichen den Uhrenturm bewundern. Wer den Schlossberg nicht zu Fuß erklimmen möchte, kann den Schlossberglift oder die Schlossbergbahn benutzen.

Als Wahrzeichen von Graz gilt der Uhrenturm, der sich auf dem Schlossberg befindet und von dort fast an jeder Stelle der Stadt sichtbar ist. Der Turm selbst wurde bereits im 13. Jahrhundert gebaut und erhielt im 15. Jahrhundert seine heutige Form. 1712 wurde die große und weithin sichtbare Uhr am Turm angebracht.

Alle vier Seiten des Gebäudes wurden mit einem Zifferblatt versehen, das einen Durchmesser von über 5 Metern aufweist. Ursprünglich hatte die Uhr nur Stundenanzeiger, erst später wurde eine Minutenanzeige ergänzt. Über den Ziffernblättern wurde ein Wehrgang aus Holz angelegt, in dem früher Feuerwächter patrouillierten.

Der Grazer Dom wurde im 15. Jahrhundert als Bischofskirche erbaut und unter Friedrich III. 1786 zur Hofkirche der deutschen Kaiser. Die im spätgotischen Stil errichtete Kirche zählt zu den kulturhistorisch bedeutendsten Sakralbauten in Graz. Von außen wirkt der Grazer Dom schlicht und massig. Erst im inneren offenbart er seine barocken Schätze. Dies sind in erster Linie der Hochaltar, die Orgelempore und die Kanzel, die allesamt mit reichen Schnitzereien verziert sind.

Im Osten der Altstadt wurde 1438 von Herzog Friedrich V. eine mächtige Burganlage errichtet. Die Burg wurde in die nordöstliche Ecke der Stadtmauer integriert. Über einen Laufgang in der Stadtmauer war sie mit der Burg auf dem Schlossberg verbunden. Ein weiterer Gang führt zum nahe gelegenen Dom. Im 19. Jahrhundert wurden Teile der baufällig gewordenen Burg abgerissen.

Erhalten geblieben ist allerdings die besonders sehenswerte gotische Doppelwandtreppe. Seit 1922 ist die Grazer Burg der Amtssitz des Landeshauptmanns der Steiermark.

Am Hang des Schlossberges verläuft die Sporgasse. In der Sporgasse verläuft heute ein großer Teil der Fußgängerzone mit vielen Geschäften, Cafés, Restaurants und Hotels. Die alte Bausubstanz ist in dieser Straße aber weitgehend erhalten geblieben.

Bauwerke aus verschiedenen Stilepochen säumen die Sporgasse, so das barocke Luegghaus oder das Gasthaus „Zum Römischen Kaiser“ im Jugendstil.