Sehenswürdigkeiten in ...

Frankreich

- Bretagne

- Elsass

- Lyon

- Marseille

- Nizza

- Normandie

- Paris

- Provence & Cote d'Azur

- Straßburg

- Südfrankreich

Italien

- Florenz

- Mailand

- Neapel

- Palermo

- Rom

- Sizilien

- Südtirol

- Toskana

- Venedig

- Verona

Spanien

- Andalusien

- Barcelona

- Ibiza (mit Formentera)

- Madrid

- Malaga

- Mallorca

- Menorca

- Palma de Mallorca

- Sevilla

- Valencia

Südeuropa Weitere

- Griechenland

- Athen

- Korfu

- Kreta

- Rhodos

- Kroatien

- Istrien

- Portugal

- Lissabon

- Türkei

- Istanbul

- Zypern

Österreich & Schweiz

- Graz

- Innsbruck

- Linz

- Salzburg

- Wien

- Schweiz

- Basel

- Zürich

Osteuropa

- Bratislava

- Budapest

- Danzig

- Krakau

- Moskau

- Prag

- Riga

- St. Petersburg

- Warschau

Nordwesteuropa

- Belgien

- Brüssel

- England

- Cornwall

- London

- Irland

- Dublin

- Luxemburg

- Niederlande

- Amsterdam

- Den Haag

- Rotterdam

- Schottland

- Edinburgh

- Wales

Skandinavien

- Dänemark

- Kopenhagen

- Finnland

- Helsinki

- Norwegen

- Oslo

- Schweden

- Göteborg

- Stockholm

Service

- Sehenswürdigkeiten Europa

- Impressum & Kontakt

Göteborg Sehenswürdigkeiten

Göteborg ist eine Stadt in der schwedischen Provinz Västra Götalands Iän. Die rund 516.000 Einwohner zählende Stadt ist die zweitgrößte in Schweden. Göteborg liegt an der westlichen Küste Schwedens, am Fluss Göta älv.

Der Hafen von Göteborg ist innerhalb Nordeuropas der größte Exporthafen. Die Industrie der Stadt wird durch Werften und Schifffahrt, Erdölraffinerien, Textilindustrie, Autofabriken sowie Stahl-, Eisen- und Maschinenindustrie bestimmt. Daneben gibt es in Göteborg die staatliche Universität und die durch eine Stiftung finanzierte Technische Hochschule Chalmers.

Top Sehenswürdigkeiten Göteborg

Schärengarten, das alte Stadtviertel Haga, Kronhuset, Freskekörka, Hafen Lilla Bommen, Viermastbark Viking, Götaplatsen, Göteborger Dom, Christinenkirche, Festungsanlage Skansen Kronan, Vergnügungspark Liseberg, Naturhistorische Museum, Skanskaskrapan sowie der Brudaremossensender, das Opernhaus sowie die Festung Nya Elfsborg.

Göteborg Sehenswürdigkeiten - einige davon kurz vorgestellt

Die Christinenkirche ist die Kirche der deutschen Kirchengemeinde in Göteborg. Erbaut wurde sie zwischen 1634 und 1648. Zur Innenausstattung gehören ein klassizistischer Altar und eine Kanzel sowie farbige Kirchenfenster, die die Evangelisten und Propheten darstellen. Hinzu kommen eine Kollektentruhe aus der Anfangszeit der Gemeinde und ein Glockenspiel mit 42 Glocken.

Die Viermastbark Viking wurde 1906 als Segelschulschiff gebaut und ist der größte Windjammer, der jemals in Skandinavien gebaut wurde. Heute liegt sie als Restaurant- und Museumsschiff im Göteborger Hafen Lilla Bommen.

Der Skansen Kronan gehört zu den ältesten Militäranlagen von Göteborg. Erbaut wurde er 1639 unter Gustav II. Adolf. Auf der Spitze des Daches befindet sich eine vergoldete Kupferkrone mit einem Löwen. Der Skansen Kronan wird heute, nachdem er lange Zeit ein Museum war, für Veranstaltungen genutzt.

Der Götaplatsen gehört zu den wichtigsten öffentlichen Plätzen in der Stadt. Er liegt am Ende der Kungsportsavenyn und wurde aus Anlass der 300-Jahr-Feier Göteborgs 1923 eingeweiht. Rund um den Platz befinden sich das Stadttheater, das Kunstmuseum, die Bibliothek sowie die Konzerthalle. Mitten auf dem Platz stehen der Brunnen des Meeresgottes Poseidon und eine acht Meter hohe Bronzestatue.

Der 1923 eröffnete Freizeitpark Liseberg ist der größte Vergnügungspark in Nordeuropa. Er ist rund 20 Hektar groß und wird jedes Jahr von ca. 2,9 Millionen Menschen besucht. Zu seinen Attraktionen gehören die vier Achterbahnen Balder, Kanonen, Rabalder und Lisebergbanan. Es handelt sich dabei um eine Familienachterbahn, eine an die Umgebung angepasste Achterbahn, eine Katapult-Achterbahn und eine Holzachterbahn, die 2003 und 2005 eine Fanauszeichnung für die weltbeste Holzachterbahn weltweit erhielt.

Die Festung Nya Elfsborg ist eine Festung, die an der Mündung des Flusses Göta älv liegt. Sie wurde 1650 als fünfeckige Bastion mit dahinter liegendem Hornwerk in der Hafeneinfahrt errichtet. Heute ist die Festung Nya Elfsborg eine Attraktion für Touristen, in der im Sommer häufig Theateraufführungen stattfinden. Die Festung kann dann durch regelmäßige Bootstouren erreicht werden.

Das Naturhistorische Museum wurde im Oktober 1833 eröffnet. Bei dem überwiegenden Teil der Exponate handelt es sich um Tiermodelle, insbesondere Wassertiere. Neben der Dauerausstellung gibt es hier auch wechselnde Sonderausstellungen.

Zu den besonderen Exponaten der Dauerausstellung zählen die Dermoplastiken eines Elefanten und eines Blauwals. Eine besondere Attraktion ist auch der Spacewalk, mit dem Modell der Planeten des Sonnensystems.