Sehenswürdigkeiten in ...

Frankreich

- Bretagne

- Elsass

- Lyon

- Marseille

- Nizza

- Normandie

- Paris

- Provence & Cote d'Azur

- Straßburg

- Südfrankreich

Italien

- Florenz

- Mailand

- Neapel

- Palermo

- Rom

- Sizilien

- Südtirol

- Toskana

- Venedig

- Verona

Spanien

- Andalusien

- Barcelona

- Ibiza (mit Formentera)

- Madrid

- Malaga

- Mallorca

- Menorca

- Palma de Mallorca

- Sevilla

- Valencia

Südeuropa Weitere

- Griechenland

- Athen

- Korfu

- Kreta

- Rhodos

- Kroatien

- Istrien

- Portugal

- Lissabon

- Türkei

- Istanbul

- Zypern

Österreich & Schweiz

- Graz

- Innsbruck

- Linz

- Salzburg

- Wien

- Schweiz

- Basel

- Zürich

Osteuropa

- Bratislava

- Budapest

- Danzig

- Krakau

- Moskau

- Prag

- Riga

- St. Petersburg

- Warschau

Nordwesteuropa

- Belgien

- Brüssel

- England

- Cornwall

- London

- Irland

- Dublin

- Luxemburg

- Niederlande

- Amsterdam

- Den Haag

- Rotterdam

- Schottland

- Edinburgh

- Wales

Skandinavien

- Dänemark

- Kopenhagen

- Finnland

- Helsinki

- Norwegen

- Oslo

- Schweden

- Göteborg

- Stockholm

Service

- Sehenswürdigkeiten Europa

- Impressum & Kontakt

Brüssel Sehenswürdigkeiten

Brüssel ist nicht nur die Hauptstadt Belgiens, angesichts der vielen dort angesiedelten Institutionen ist es auch die inoffizielle Hauptstadt der Europäischen Union. Zudem haben die NATO und einige andere internationale Organisationen ihren Sitz in Brüssel. Mit 150.000 Einwohnern zählt die Kernstadt nicht gerade zu den größten Städten, doch zählt man das Umland hinzu, ist die Region um Brüssel eines der am dichtesten besiedelten Gebiete Europas.

Brüssel wurde im 10. Jahrhundert gegründet und gelangte schon im Mittelalter als Hauptstadt des Herzogtums Brabant zu überregionaler Bedeutung. Nach der Unabhängigkeit von den Niederlanden 1830 wurde Brüssel die Hauptstadt Belgiens.

Als solche bildet es heute das unangefochtene wirtschaftliche, wissenschaftliche und kulturelle Zentrum des Landes. Da die Stadt auch geographisch im Zentrum Belgiens liegt, bildet sie zudem einen wichtigen Verkehrsknotenpunkt. Trotz seines Alters ist Brüssel eine sehr moderne Stadt, die erst im 19. und 20. Jahrhundert stark wuchs.

Vor allem mit der Ansiedlung vieler europäischer und internationaler Organisationen wandelte und modernisierte sich das Stadtbild.  Ausführliche Infos über den Flughafen von Brüssel gibt es auf www.flughafen-bruessel.de.

10 Top Sehenswürdigkeiten Brüssel

Grand Place, Kathedrale St. Michael, Atomium, Manneken Pis, Schloss Laeken, Königliches Kunstmuseum, Palais Stoclet, Comicmuseum, Jubelpark, Kunstberg

Brüssel Sehenswürdigkeiten - einige davon kurz vorgestellt

Der Grand Place
Der Grand Place ist der zentrale Platz der Brüsseler Altstadt. Der Platz war schon seit dem Mittelalter dicht bebaut. Zwischen dem 15. und 17. Jahrhundert kamen Bauwerke vieler unterschiedlicher Stilrichtungen hinzu. 1695 wurde der Grand Place von französischer Artillerie schwer beschädigt. In den folgenden Jahren nutzte man die Gelegenheit, ihn neu aufzubauen und ihn mit einem neuen, einheitlichen Gesicht zu versehen. Heute ist der Grand Place von barocken Fassadenfronten gekennzeichnet, von denen sich das große gotische Rathaus abhebt. Seit 1998 gehört der Grand Place zum UNESCO Weltkulturerbe.

Die Kathedrale St. Michael
Eine der schönsten Kirchen Belgiens ist ohne Frage die gotische Kathedrale St. Michael. Sie ist Erzbischofssitz und die Hauptkirche Brüssels. Bereits seit dem 8. Jahrhundert befand sich am heutigen Standort auf dem Treurenberg eine Kirche. 1226 wurde mit dem Ausbau zur Kathedrale begonnen. Die beiden 69 Meter hohen Kirchtürme wurden aber erst im 15. Jahrhundert vollendet. Als belgische Nationalkirche wird St. Michael auch vom Königshaus für Hochzeiten, Staatsbegräbnisse und andere Zeremonien genutzt. Charakteristisch für die Kathedrale St. Michael sind die 16 bemalten Chorfenster, die den Innenraum mit Licht durchfluten.

Das Atomium
Neben der Freiheitsstatue und dem Eifelturm zählt das Atomium ohne Frage zu den bekanntesten Bauwerken auf der ganzen Welt. Das Bauwerk wurde anlässlich der Weltausstellung 1958 von dem Architekten André Waterkeyn entworfen. Das Atomium ist 102 Meter hoch und setzt sich aus 9 Kugeln zusammen, von denen jede einen Durchmesser von 18 Metern hat.

Die begehbaren Kugeln werden durch Röhren miteinander verbunden. Die Röhren sind mit Rolltreppen versehen, während in der Mitte der Konstruktion ein Aufzug die Besucher bis zur obersten Plattform bringt. Dort gibt es ein Restaurant und die Gelegenheit für einen Panoramablick über ganz Brüssel. Das Atomium ist einer Eisenkristallstruktur in milliardenfacher Vergrößerung nachempfunden. Ursprünglich sollte das Bauwerk die friedliche Nutzung der Kernenergie symbolisieren.

Manneken Pis
Das eigentliche Wahrzeichen Brüssels ist aber die weltberühmte Brunnenfigur auf der Kreuzung der Rue de l’Etuve und der Stoofstraat, die einen urinierenden Knaben darstellt. Die Bronzestatue Manneken Pis wurde 1619 von dem Bildhauer Duquesnoy erschaffen.

 Heute befindet sich an der Stelle allerdings eine Kopie, da die Originalskulptur schon mehrfach gestohlen wurde. Das Original kann im Maison du Roi besichtigt werden.