Sehenswürdigkeiten in ...

Frankreich

- Bretagne

- Elsass

- Lyon

- Marseille

- Nizza

- Normandie

- Paris

- Provence & Cote d'Azur

- Straßburg

- Südfrankreich

Italien

- Florenz

- Mailand

- Neapel

- Palermo

- Rom

- Sizilien

- Südtirol

- Toskana

- Venedig

- Verona

Spanien

- Andalusien

- Barcelona

- Ibiza (mit Formentera)

- Madrid

- Malaga

- Mallorca

- Menorca

- Palma de Mallorca

- Sevilla

- Valencia

Südeuropa Weitere

- Griechenland

- Athen

- Korfu

- Kreta

- Rhodos

- Kroatien

- Istrien

- Portugal

- Lissabon

- Türkei

- Istanbul

- Zypern

Österreich & Schweiz

- Graz

- Innsbruck

- Linz

- Salzburg

- Wien

- Schweiz

- Basel

- Zürich

Osteuropa

- Bratislava

- Budapest

- Danzig

- Krakau

- Moskau

- Prag

- Riga

- St. Petersburg

- Warschau

Nordwesteuropa

- Belgien

- Brüssel

- England

- Cornwall

- London

- Irland

- Dublin

- Luxemburg

- Niederlande

- Amsterdam

- Den Haag

- Rotterdam

- Schottland

- Edinburgh

- Wales

Skandinavien

- Dänemark

- Kopenhagen

- Finnland

- Helsinki

- Norwegen

- Oslo

- Schweden

- Göteborg

- Stockholm

Service

- Sehenswürdigkeiten Europa

- Impressum & Kontakt

Basel Sehenswürdigkeiten

Basel liegt im Dreiländereck Schweiz – Frankreich – Deutschland. Es ist mit 170.000 Einwohnern die drittgrößte Stadt der Schweiz und ein wichtiges wirtschaftliches und kulturelles Zentrum im Nordwesten des Landes. Basel erstreckt sich zu beiden Seiten des Rheins und besteht aus Kleinbasel auf dem rechten Rheinufer und Großbasel auf dem linken Rheinufer.

Das Zentrum und die Altstadt befinden sich auf dem Münsterhügel und der Pfalzterrasse sowie rund um den Marktplatz von Großbasel. Dort sind auch die meisten Sehenswürdigkeiten wie beispielsweise das alte Rathaus zu bestaunen. Das rechts- und das linksrheinische Basel werden von der Mittleren Brücke miteinander verbunden.

Mit seiner Pharma- und Chemieindustrie ist Basel einer der bedeutendsten Wirtschaftsstandorte in der Schweiz. Der Frachthafen und einer der größten Güterbahnhöfe Europas machen es zu einem wichtigen Verkehrsknotenpunkt.

Trotz aller wirtschaftlichen Betriebsamkeit hat sich Basel, vor allem im Bereich der Altstadt, seinen klassischen Charme bewahrt. Viele gelungene Beispiele alter und moderner Baukunst lassen sich in Basel bewundern. Außerdem ist die Stadt ein blühendes kulturelles Zentrum mit einer vielfältigen Museums-, Musik- und Theaterlandschaft.

Top Sehenswürdigkeiten Basel

Basler Münster, Wildtsches Haus, Messeturm, Elisabethenkirche, Küchlintheater, Betonkirche Sankt Antonius, Lonza-Haus, Kunstmuseum, Museum Tinguely, Zoo

Basel Sehenswürdigkeiten - einige davon kurz vorgestellt

Das Basler Münster
Das Basler Münster ist eine der ältesten und schönsten Bischofskirchen der Schweiz. Mit dem Bau wurde bereits 1019 begonnen. Um 1500 wurde das im romanischen und gotischen Stil gehaltene Gotteshaus vollendet. Mit bunten Ziegel, einer roten Sandsteifassade und den beiden charakteristischen Kirchtürmen prägt das Münster das Stadtbild von Basel und ist eines seiner bedeutendsten Wahrzeichen. Das Basler Münster ist am Münsterplatz gelegen. Dieser zeichnet sich durch eine gut erhaltene spätmittelalterliche Bausubstanz aus, die dafür sorgt, dass das Basler Münster stilistisch perfekt in seine Umgebung eingebettet ist. Im eher schlicht gehaltenen Innenraum der Kirche fallen die Krypta, die mittelalterlichen Deckenmalereien und der Kreuzgang an der Südseite besonders ins Auge.

Das Wildtsche Haus
In Basel gibt es nicht nur eine gut erhaltene spätmittelalterliche Bausubstanz, sondern auch prächtige Bauwerke aus späteren Jahrhunderten. Ein besonders schönes Beispiel ist das Wildtsche Haus aus dem 18. Jahrhundert. Der barocke Bau am Petersplatz war eines der prunkvollsten Bürgerhäuser der Stadt. Heute wird es von einer Stiftung und der Universität genutzt.

Die Pauluskirche
Eine gelungene Anknüpfung an das architektonische Erbe der Baseler Altstadt ist die Pauluskirche. Sie wurde 1901 im neuromanischen Stil errichtet und basiert auf einem dreieckigen Grundriss. Die evangelische Pauluskirche bildet einen optischen Fluchtpunkt zwischen Viaduktstraße und Bahnhof. Besonders markant ist die riesige Fensterrose in der Frontfassade.

Die Elisabethenkirche
Im Zentrum Basels direkt neben dem Theater befindet sich die Elisabethenkirche. Diese im neugotischen Stil erbaute Kirche entstand zwischen 1857 und 1864 als erster Baseler Kirchenbau nach der Reformation. Besonders sehenswert sind die prachtvolle Steinkanzel und die historische Orgel.

Der Messeturm
Ein Beispiel für die Baseler Gegenwartsarchitektur ist der Messeturm. Mit 105 Metern ist er das höchste Gebäude der Stadt. Das Hochhaus mit einer markanten Glasfassade bietet auf 31 Stockwerken viel Platz für Büros, Konferenzräume und Messeveranstaltungen. Zudem gibt es Restaurants, ein Vier-Sterne-Hotel und eine Aussichtsbar im obersten Stockwerk.

Der Messeturm wurde zwischen 2001 und 2003 fertig gestellt. Jedes Jahr wird im Messeturm ein Treppenwettrennen bis zum obersten Stock ausgetragen.