Sehenswürdigkeiten in ...

Frankreich

- Bretagne

- Elsass

- Lyon

- Marseille

- Nizza

- Normandie

- Paris

- Provence & Cote d'Azur

- Straßburg

- Südfrankreich

Italien

- Florenz

- Mailand

- Neapel

- Palermo

- Rom

- Sizilien

- Südtirol

- Toskana

- Venedig

- Verona

Spanien

- Andalusien

- Barcelona

- Ibiza (mit Formentera)

- Madrid

- Malaga

- Mallorca

- Menorca

- Palma de Mallorca

- Sevilla

- Valencia

Südeuropa Weitere

- Griechenland

- Athen

- Korfu

- Kreta

- Rhodos

- Kroatien

- Istrien

- Portugal

- Lissabon

- Türkei

- Istanbul

- Zypern

Österreich & Schweiz

- Graz

- Innsbruck

- Linz

- Salzburg

- Wien

- Schweiz

- Basel

- Zürich

Osteuropa

- Bratislava

- Budapest

- Danzig

- Krakau

- Moskau

- Prag

- Riga

- St. Petersburg

- Warschau

Nordwesteuropa

- Belgien

- Brüssel

- England

- Cornwall

- London

- Irland

- Dublin

- Luxemburg

- Niederlande

- Amsterdam

- Den Haag

- Rotterdam

- Schottland

- Edinburgh

- Wales

Skandinavien

- Dänemark

- Kopenhagen

- Finnland

- Helsinki

- Norwegen

- Oslo

- Schweden

- Göteborg

- Stockholm

Service

- Sehenswürdigkeiten Europa

- Impressum & Kontakt

Amsterdam Sehenswürdigkeiten

An der Mündung der Amstel in das Ijsselmeer liegt die Hauptstadt der Niederlande Amsterdam. Mit ihren 780.000 Einwohnern ist Amsterdam nicht nur die größte Stadt der Niederlande, sondern auch ihr wichtigstes historische, wirtschaftliche und kulturelle Zentrum. Einzigartig ist die Anlage und architektonische Struktur der Stadt mit ihrem System von Grachten und den typisch holländischen Häusern an ihrem Ufer. Darüber hinaus zeichnet sich Amsterdam durch eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten sowie kulturellen Institutionen und Veranstaltungen aus.

10 Top Sehenswürdigkeiten Amsterdam

Grachten, Amsterdamer Schule, Reichsmuseum, Van Gogh Museum, Anne Frank Haus, Albert-Cuyp-Markt, Rembrandtplein, Hortus Botanicus, Artis Zoo, Rembrandthaus

Amsterdam Sehenswürdigkeiten - einige davon kurz vorgestellt

Anne Frank Haus
Ihr bewegendes Tagebuch brachte Anne Frank posthum literarischen Weltruhm ein. Jahrelang versteckte sie sich in einem Hinterhaus der Prinsengracht mit ihrer Familie vor den Nazis bis das Versteck verraten wurde. Das Anne Frank Haus ist im Originalzustand erhalten und beherbergt heute eine Ausstellung.

Das Reichsmuseum
Das Reichsmuseum ist das Nationalmuseum der Niederlande. Einen Höhepunkt der Ausstellungen zu Geschichte und Kultur des Landes bilden die Gemälde aus dem 16. bis 19. Jahrhundert. Darunter befindet sich das weltberühmte Bild „Nachtwache“ von Rembrandt.

Van Gogh Museum
Einem der berühmtesten Söhne Amsterdam widmet sich das Van Gogh Museum im Stadtteil Oud Zuid. Dort gibt es die weltweit größte Sammlung von Werken Vincent Van Goghs zu sehen: insgesamt 200 Gemälde und 400 Zeichnungen aus allen Schaffensperioden des Meisters.

Die Grachten
Die Grachten prägen das Stadtbild Amsterdams. Es handelt sich um ein System aufwändig angelegter Kanäle, das dazu dient, Personen und Güter möglichst schnell an jeden Ort in der Stadt bringen zu können. Die Grachten hatten erheblichen Einfluss auf die Architektur von Amsterdam. Früher wurden Steuern entsprechend dem Anteil eines Hauses am Kanal erhoben. Daraufhin wurden besonders schmale, dafür aber hohe Häuser gebaut. Treppenhäuser wurden häufig ausgespart und Gegenstände und Personen über Leitern und Flaschenzüge in die oberen Stockwerke befördert. Heute verkehren auf den Grachten mehr Touristenschiffe als Güterverkehr.

Amsterdamer Schule
Als Amsterdamer Schule bezeichnet man einen modernen Baustil, der am Anfang des 20. Jahrhunderts entwickelt und in Amsterdam besonders häufig umgesetzt wurde. Spektakuläre Bauwerke der Amsterdamer Schule sind beispielsweise das Gebouw Batavia, die Burg 282 und Häuserblöcke wie Eigen Haard oder Het Ship.

Albert-Cuyp-Markt
Amsterdam verfügt über viele traditionelle Marktplätze. Der größte und bekannteste Marktplatz nicht nur der Stadt, sondern der gesamten Niederlande, ist der Albert-Cuyp-Markt. Er ist nach dem Landschaftsmaler Albert Cuyp benannt. Der 1904 eingeführte Markt mit Handkarren und Straßenverkäufen wird heute von Montag bis Samstags täglich im Stadtteil De Pijp abgehalten.

Rembrandtplein
Ein großer Platz im Zentrum von Amsterdam trägt den Namen des Malers Rembrandt. Der ehemalige Marktplatz ist heute ein beliebter Treffpunkt mit vielen Restaurants, Cafés, Diskotheken, Hotels und Bars in seiner Umgebung. In der Mitte des Rembrandtplein befindet sich das Rembrandtdenkmal von Louis Royer.

Hortus Botanicus
Obwohl angesichts der Grachten und der dichten Bebauung wenig Platz bleibt, ist Amsterdam eine sehr grüne Stadt mit vielen Gärten und Parks. Einer der bedeutendsten unter ihnen ist der Hortus Botanicus. Er wurde 1638 eröffnet und ist damit der älteste botanische Garten weltweit.

Der Hortus Botanicus ist über ein Hektar groß und beheimatet über 4.000 Pflanzenarten. Er befindet sich unweit des Artis Zoos am Rande des Stadtzentrums.