Sehenswürdigkeiten in ...

Frankreich

- Bretagne

- Elsass

- Lyon

- Marseille

- Nizza

- Normandie

- Paris

- Provence & Cote d'Azur

- Straßburg

- Südfrankreich

Italien

- Florenz

- Mailand

- Neapel

- Palermo

- Rom

- Sizilien

- Südtirol

- Toskana

- Venedig

- Verona

Spanien

- Andalusien

- Barcelona

- Ibiza (mit Formentera)

- Madrid

- Malaga

- Mallorca

- Menorca

- Palma de Mallorca

- Sevilla

- Valencia

Südeuropa Weitere

- Griechenland

- Athen

- Korfu

- Kreta

- Rhodos

- Kroatien

- Istrien

- Portugal

- Lissabon

- Türkei

- Istanbul

- Zypern

Österreich & Schweiz

- Graz

- Innsbruck

- Linz

- Salzburg

- Wien

- Schweiz

- Basel

- Zürich

Osteuropa

- Bratislava

- Budapest

- Danzig

- Krakau

- Moskau

- Prag

- Riga

- St. Petersburg

- Warschau

Nordwesteuropa

- Belgien

- Brüssel

- England

- Cornwall

- London

- Irland

- Dublin

- Luxemburg

- Niederlande

- Amsterdam

- Den Haag

- Rotterdam

- Schottland

- Edinburgh

- Wales

Skandinavien

- Dänemark

- Kopenhagen

- Finnland

- Helsinki

- Norwegen

- Oslo

- Schweden

- Göteborg

- Stockholm

Service

- Sehenswürdigkeiten Europa

- Impressum & Kontakt

Korfu Sehenswürdigkeiten, Ausflüge, Ausflugsziele

Die griechische Insel Korfu ist mit einer Länge von 61 km und einer Breite von 9 km zwar nur die siebtgrößte der griechischen Inseln, touristisch gesehen steht sie jedoch hinter Kreta und Rhodos auf Platz 3. Die Insel befindet sich nordwestlich von Griechenland nur ca. 2 km von der albanischen Küste entfernt und gilt als grüne Insel, da sie über viel Vegetation verfügt.

Top Sehenswürdigkeiten Korfu für Ausflüge

Korfu Stadt (Kerkyra), Angelokastro, Mäuseinsel Pontikonisi, Kloster Vlacherna, Honigtal, Wasser- und Sportpark Hydropolis, Geisterdorf Períthia, Schloss Mon Repos, Achilleion, Aussichtspunkt „Bella Vista“, Strand von Glyfada, Papiergeldmuseum, Kirche des Heiligen Spyridon, Gardiki, Korission-See

Korfu Sehenswürdigkeiten & Ausflugsziele kurz vorgestellt

Kerkyra (Korfu Stadt) ist die Inselhauptstadt von Korfu und sollte während Ferien auf dieser schönen Insel unbedingt besichtigt werden. Vor allem die Altstadt mit ihren engen und verwinkelten Gassen, die sich zwischen Alter und Neuer Festung erstreckt, ist absolut lohnenswert.

Das Kloster Vlacherna befindet sich am Kap Kanoni und beeindruckt hauptsächlich mit den für Griechenland typischen weißen Glockensegeln. Im Innenraum wiederum kann man sich hübsche Wandmalereien und Ikonen ansehen.

Das sogenannte Honigtal befindet sich im Nordwesten der Insel und bietet für jeden Geschmack etwas: Sandstrände und Kieselbuchten findet man hier ebenso wie verträumte Bergdörfer. Bekannt ist dieses Tal jedoch vor allem bei Wanderfreunden; wer im Honigtal unterwegs ist, sollte es nicht versäumen, typische Heilkräuter und gewürze zu sammeln, denn diese gibt es hier zuhauf.

Die Festung Angelokastro war einst eine der bedeutendsten Verteidigungsanlagen der griechischen Insel und ist heute eine vielbesuchte Sehenswürdigkeit. Immerhin wurde diese hoch auf einem Felsen thronende Anlage nie erobert.

Die Mäuseinsel Pontikonisi ist der Insel Korfu vorgelagert und ebenfalls ein beliebtes Ausflugsziel. Mit einer Größe von nur etwa 100 mal 100 Metern ist diese aber schon sehr klein.

Der Freizeitpark Hydropolis ist mit seinen zahlreichen Wasserrutschen nicht nur ein schönes Ausflugsziel für Kinder, auch die Erwachsenen fühlen sich hier dank der zahlreichen Freizeitangebote sehr wohl. Im Park nämlich kann man unter anderem Basket- oder Fußball spielen und auch eine Kletterwand ist vorhanden.

Bei dem Geisterdorf Períthia handelt es sich um die älteste Ortschaft auf Kreta. Diese liegt in etwa 650 Metern Höhe und ist ein beliebtes Ausflugsziel bei vielen Korfu-Urlaubern. Eindrucksvolle Ruinen und verfallene Hütten kann man hier besichtigen.

Über dem Ionischen Meer thront eindrucksvoll das Schloss Mon Repos. In den Innenräumen ist heute ein Museum untergebracht, welches sich mit der Schifffahrt rund um Korfu beschäftigt und auch die Parkanlage wird von den meisten Besuchern sehr geschätzt.

Das Achilleion ist wohl hauptsächlich als Sommerresidenz von Kaiserin Elisabeth zu Österreich, besser als Sissi bekannt, ein Begriff. Erbaut wurde der palastartige Bau samt seinem wunderschönen Park eben von dieser Herrscherin, die hier gerne ihre freie Zeit verbrachte.

Nahe dem Ort Lakones befindet sich einer der schönsten Aussichtspunkte der Insel Korfu, der sogenannte "Bella Vista". Hier hat man einen traumhaften Ausblick auf das umliegende Meer.

Einer der schönsten Strände von Korfu ist der Strand von Glyfada. Dieser befindet sich an der Westküste der Insel und ist etwa einen Kilometer lang. Da der Strand hier recht flach in das Meer abfällt, ist dieser auch für Familien mit Kindern sehr gut geeignet.

Das Papiergeldmuseum Korfus ist in der Ionischen Bank untergebracht - unterschiedliche Währungen ab dem Jahr 1820 kann man hier besichtigen.

Bei der Kirche des Heiligen Spyridon handelt es sich um die bekannteste und ehrwürdigste Kirche der Insel Korfu. Mit ihrem Glockenturm erinnert diese fast ein wenig an bekannte Bauwerke in Venedig.

Gardiki ist ein malerisches kleines Fischerdorf, welches unbedingt einen Besuch wert ist. Besonders in den Sommermonaten lohnt ein Besuch dieses verträumten Dorfes, denn dann finden hier regelmäßig Feste und Veranstaltungen aller Art statt.

Eine der schönsten Natursehenswürdigkeiten auf Korfu ist der Korission-See. Eingerahmt wird dieser von malerischen Dünen und auch die den See umgebenden Strände sind durchaus lohnenswert. Da dieser noch nicht allzu bekannt ist, erwischt man hier auch immer noch ein freies Plätzchen.