Sehenswürdigkeiten in ...

Frankreich

- Bretagne

- Elsass

- Lyon

- Marseille

- Nizza

- Normandie

- Paris

- Provence & Cote d'Azur

- Straßburg

- Südfrankreich

Italien

- Florenz

- Mailand

- Neapel

- Palermo

- Rom

- Sizilien

- Südtirol

- Toskana

- Venedig

- Verona

Spanien

- Andalusien

- Barcelona

- Ibiza (mit Formentera)

- Madrid

- Malaga

- Mallorca

- Menorca

- Palma de Mallorca

- Sevilla

- Valencia

Südeuropa Weitere

- Griechenland

- Athen

- Korfu

- Kreta

- Rhodos

- Kroatien

- Istrien

- Portugal

- Lissabon

- Türkei

- Istanbul

- Zypern

Österreich & Schweiz

- Graz

- Innsbruck

- Linz

- Salzburg

- Wien

- Schweiz

- Basel

- Zürich

Osteuropa

- Bratislava

- Budapest

- Danzig

- Krakau

- Moskau

- Prag

- Riga

- St. Petersburg

- Warschau

Nordwesteuropa

- Belgien

- Brüssel

- England

- Cornwall

- London

- Irland

- Dublin

- Luxemburg

- Niederlande

- Amsterdam

- Den Haag

- Rotterdam

- Schottland

- Edinburgh

- Wales

Skandinavien

- Dänemark

- Kopenhagen

- Finnland

- Helsinki

- Norwegen

- Oslo

- Schweden

- Göteborg

- Stockholm

Service

- Sehenswürdigkeiten Europa

- Impressum & Kontakt

Türkei Sehenswürdigkeiten

Die Türkei ist mittlerweile eines der beliebtesten Urlaubsziele der Deutschen und Österreicher, vor allem wenn es um Flugreisen geht. Doch nicht nur die komfortablen All Inclusiv Hotels und die schönen Strände an der Türkischen Riviera und in der Türkischen Ägäis sowie Istanbul sind eine Reise wert, denn es gibt noch zahlreiche weitere Sehenswürdigkeiten in der Türkei.

Top Sehenswürdigkeiten Türkei

Hagia Sophia in Istanbul, Ruinen von Ephesus, Höhlenkirchen von Kappadokien, Kalkterrassen von Pamukkale, Troja, Apollon Tempel Side, Ankara - Hauptstadt der Türkei, die antike Stadt Pergamon, Hattuscha , Kursunlu Wasserfälle, Hierapolis, Aphrodisias, Bodrum, Festung Karatepe, Düden-Wasserfälle

Türkei Sehenswürdigkeiten kurz vorgestellt

Istanbul, die Stadt auf den zwei Kontinenten, ist die wohl bekannteste Stadt der Türkei. Wahrzeichen der Stadt ist die Hagia Sophia, doch auch die Blaue Moschee sollte man sich in dieser Stadt am Bosporus nicht entgehen lassen.

Die Ruinen von Ephesus zählen zu den größten und bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Türkei. In der römischen Epoche lebten hier bis zu 250.000 Einwohner - heute sind vor allem das Theater und die Celsus-Bibliothek sehenswert.

Die Landschaft Kappadokien ist so bedeutend, dass sie auf der Kulturerbeliste der UNESCO steht. Die meisten der hier befindlichen Kirchen befinden sich unter Tage und sind vor allem aus diesem Grund so besonders. Bemerkenswert sind zudem die Wandmalereien im Inneren der Kirchen.

Ähnlich einem gefrorenen Wasserfall scheinen die Kalkterrassen von Pamukkale, welche nicht umsonst auf der Naturerbeliste der UNESCO stehen. Dieses Wunder der Natur befindet sich unweit der Stadt Denizli und ist absolutes Wahrzeichen der Region.

Im Nordwesten der Türkei befindet sich Troja, die wohl bedeutendste Stadt des Altertums in diesem Land. Entdeckt wurden diese phänomenalen Ausgrabungsstätten im ausgehenden 19. Jahrhundert von dem Forscher Heinrich Schliemann.

Etwa 75 Kilometer vom Touristenzentrum Antalya entfernt befindet sich der Apollon Tempel in Side. Dieser besteht aus sechs Säulen und ist heute eines der beliebtesten Fotomotive der Türkei. Gleich nebenan übrigens befand sich ein weiterer Tempel, welcher der Artemis gewidmet war.

Tipp: Die Urlaubsregion Türkische Riviera mit dem Ort Side, erreicht man in der Regel über den Flughafen Antalya. Ausführliche Infos über den Flughafen gibt es auf Deutsch auf www.flughafen-antalya.net und www.flughafen-antalya.com.

Ankara ist die Hauptstadt der Türkei, bietet dem Urlauber jedoch bei Weitem nicht so viele Sehenswürdigkeiten wie Istanbul. Nicht versäumen sollte man eine Besichtigung der Altstadt mit ihren engen und verwinkelten Gassen, die sich malerisch an einen Felskegel schmiegt. Diesen krönt eine beeindruckende Zitadelle. Eine weitere Sehenswürdigkeit der Stadt ist die Juliansäule.

Die antike Stadt Pergamon befindet sich im heutigen Stadtgebiet von Bergama. Absolutes Highlight ist hier der Tempel, welcher der Athene gewidmet war und von welchem noch heute einige Säulen erhalten sind. Ihren Namen verdankt die Stadt Pergamon der Tatsache, dass hier das Pergament als Schreibmaterial erfunden wurde.

Im Herzen Anatoliens befindet sich Hattuscha. Einst war diese Hauptstadt der Hethiter und somit das Zentrum eines großen Reiches. Die Überreste der Stadt sind heute ein Freilichtmuseum, welches weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt ist.

Etwa 40 Kilometer von Antalya entfernt befinden sich die Kursunlu Wasserfälle, ein echtes Highlight der Natur. Verteilt über mehrere Ebenen, ergießt sich hier das Wasser in die Tiefe - im Gegensatz zu den zahlreichen kulturellen Highlights der Türkei eine willkommene Abwechslung.

Hierapolis war eine antike Stadt in der Türkei, die vor allem für ihre heißen Quellen bekannt war. Heute kann man hier unter anderem ein Theater aus der Zeit Hadrians, mehrere Tempelbauten und eine Nekropole entdecken.

Im Südwesten der Türkei befand sich die antike Stadt Aphrodisias. Die zahlreichen gut erhaltenen Ruinen machen diese zu einer der meistbesuchten archäologischen Stätten der Türkei. Lohnenswert ist auch ein Besuch des Museums mit seinen zahlreichen Statuen.

Bodrum, gegenüber der griechischen Insel Kos gelegen, bietet dem Besucher eine Vielzahl an spannenden Sehenswürdigkeiten und ist eines der meistbesuchten Touristenziele. Absolutes Highlight ist die Kreuzfahrerburg, in welcher heute das interessante Museum für Unterwasserarchäologie untergebracht ist.

Auf einen Hügel am Fluss Seyhan befindet sich die Festung Karatepe. Diese Hethiter-Festung stammt aus dem 9. Jahrhundert und wurde von einem deutschen Archäologen entdeckt. Heute ist der Ort ein lohnenswertes Freilichtmuseum.

Die Düden-Wasserfälle befinden sich unweit von Antalya. Hier hat man die einmalige Möglichkeit, hinter einen der Wasserfälle zu schauen.