Sehenswürdigkeiten in ...

Frankreich

- Bretagne

- Elsass

- Lyon

- Marseille

- Nizza

- Normandie

- Paris

- Provence & Cote d'Azur

- Straßburg

- Südfrankreich

Italien

- Florenz

- Mailand

- Neapel

- Palermo

- Rom

- Sizilien

- Südtirol

- Toskana

- Venedig

- Verona

Spanien

- Andalusien

- Barcelona

- Ibiza (mit Formentera)

- Madrid

- Malaga

- Mallorca

- Menorca

- Palma de Mallorca

- Sevilla

- Valencia

Südeuropa Weitere

- Griechenland

- Athen

- Korfu

- Kreta

- Rhodos

- Kroatien

- Istrien

- Portugal

- Lissabon

- Türkei

- Istanbul

- Zypern

Österreich & Schweiz

- Graz

- Innsbruck

- Linz

- Salzburg

- Wien

- Schweiz

- Basel

- Zürich

Osteuropa

- Bratislava

- Budapest

- Danzig

- Krakau

- Moskau

- Prag

- Riga

- St. Petersburg

- Warschau

Nordwesteuropa

- Belgien

- Brüssel

- England

- Cornwall

- London

- Irland

- Dublin

- Luxemburg

- Niederlande

- Amsterdam

- Den Haag

- Rotterdam

- Schottland

- Edinburgh

- Wales

Skandinavien

- Dänemark

- Kopenhagen

- Finnland

- Helsinki

- Norwegen

- Oslo

- Schweden

- Göteborg

- Stockholm

Service

- Sehenswürdigkeiten Europa

- Impressum & Kontakt

Finnland Sehenswürdigkeiten

Finnland befindet sich im Norden von Europa und gehört zu Skandinavien. Das Land grenzt an Norwegen, Schweden, Russland und die Ostsee. Die Hauptstadt von Finnland ist Helsinki. Für Reisen nach Finnland wählt man normalerweise entweder das Flugzeug oder eine Fähre. Alternativ ist der Besuch auch im Rahmen einer Kreuzfahrt möglich.

Top Sehenswürdigkeiten Finnland

Dom von Helsinki, Insel Seurasaari, Linnansaari Nationalpark, Burg Olavinlinna, Naantali, Bärenrunde, Lemmenjoki Nationalpark, Felsbilder von Astuvansalmi, Kloster Lintula, Kristiinankaupunki, Oulanka Nationalpark, Vaasa, Alexanderkirche in Tampere, Festung Suomenlinna, Burg von Turku sowie Rovaniemi

Finnland Sehenswürdigkeiten kurz vorgestellt

Helsinki ist die Hauptstadt von Finnland und beeindruckt mit einer Vielzahl an interessanten Sehenswürdigkeiten. Wahrzeichen der Stadt ist der Dom zu Helsinki, eine Kreuzkuppelkirche in der Innenstadt. Bedeutend für die Stadt sind weiterhin die zahlreiche Bauten des Klassizismus, nicht umsonst gilt Helsinki als die Hochburg des Klassizismus.

Im Südwesten des Landes befindet sich eine der ältesten Städte Finnlands, Naantali. Besuchen sollte man diese vor allem aufgrund ihrer malerischen Altstadt - vor allem die Holzhäuser aus dem 18. und 19. Jahrhundert sind absolut sehenswert.

Die 80 Kilometer lange Bärenrunde gilt als schönster Wanderweg Finnlands und kann bei guter Kondition in vier bis fünf Tagen erwandert werden. Der in einem Nationalpark gelegene Wanderweg führt an etlichen Naturschönheiten vorbei, beispielsweise an den Wasserfällen Kiutaköngäs.

Seurasaari ist eine Insel, die sich mitten in der finnischen Hauptstadt befindet. Hier lohnt vor allem der Besuch des Freilichtmuseums - etwa 87 Gebäude zeigen hier die eindrucksvolle Geschichte Helsinkis.

Der im Jahr 1956 gegründete Linnansaari Nationalpark ist besonders bekannt für seine zahlreichen Seen und gilt als ein ideales Ziel für alle Naturliebhaber. Besonders beeindruckend ist die artenreiche Vogelwelt.

Die mittelalterliche Burg Olavinlinna gilt als die am besten erhaltene ihrer Art in ganz Nordeuropa. Diese befindet sich inmitten einer Seenplatte und ist heute eine der größten Touristenattraktionen von Finnland.

Im Norden Finnlands befindet sich der Lemmenjoki Nationalpark. Dieses Naturschutzgebiet ist ideal, wenn man einen Urlaub fernab des Massentourismus verleben möchte. Etliche Säugetiere, beispielsweise Braunbären oder Elche, wird man hier jedoch gewiss antreffen.

Am Ufer des Yövesi-Sees kann man die beeindruckenden Felszeichnungen Felsbilder von Astuvansalmi entdecken, die sogar auf der Liste der UNESCO stehen. Die ältesten Bilder stammen aus der Zeit etwa um 3.000 vor Christus.

Lintula ist ein Nonnenkloster, welches im Jahre 1895 gegründet wurde. Noch heute leben hier Schwestern, die sich auf die Herstellung von Kirchenkerzen spezialisiert haben.

In Westfinnland an der ausgedehnten Schärenküste trifft man auf die Stadt Kristiinankaupunki. Bekannt ist diese hauptsächlich für ihre gut erhaltenen Holzhäuser, doch auch die Ulrike-Eleonore-Kirche mit ihrem schiefen Kirchturm zählt zu einem der Wahrzeichen dieser Stadt.

Der Oulanka Nationalpark wird von Touristen besonders gerne besucht, denn hier befindet sich die legendäre Bärenrunde. Auf einer Gesamtfläche von etwa 270 Quadratkilometern kann man hier im Nordosten Finnlands zudem ausgedehnte Kanutouren unternehmen - ein ideales Ziel für Aktivurlauber also.

Vaasa ist eine Stadt im Westen Finnlands, die hauptsächlich als Ausgangspunkt für Schiffsreisen nach Schweden bekannt ist. Doch kann man hier durchaus noch andere Sehenswürdigkeiten entdecken, unter anderem die Dreifaltigkeitskirche oder die Lutherische Kirche.

Die Burg von Turku befindet sich in der gleichnamigen Stadt und beherbergt heute ein sehenswertes historisches Museum. Die Stadt Turku selbst gilt als älteste Stadt Finnlands.

Rovaniemi, die Hauptstadt der Provinz Lappland, liegt fast genau auf dem Polarkreis und ist allein schon aus diesem Grund einen Besuch wert. Highlight in der Stadt aber und ein wahrer Touristenmagnet ist das Weihnachtsmanndorf.

Tampere, eine Großstadt im Südwesten von Finnland, ist bekannt für die Alexanderkirche. Dieser ähnelt mit ihren hohen Türmen beinahe einer Burg und ist ein beliebtes Fotomotiv. Doch auch etliche Museen, unter anderem ein Puppen- und ein Kostümmuseum, sowie der Dom sind absolut sehenswert.

Vor der finnischen Hauptstadt Helsinki befindet sich die Festung Suomenlinna, eine der meistbesuchten Attraktionen des Landes. Die Festungswälle sind immerhin bis zu sechs Kilometer lang - nicht nur als Baudenkmal jedoch ist die Festung Suomenlinna bekannt, sondern dient auch den Einheimischen als Naherholungsgebiet.